Land wählen
Close

Produktnavigator

Wir stellen Ihnen einige Fragen, um Sie auf die richtige Seite zu leiten.

Sind Sie derzeit in Besitz eines oder mehrerer Linn Geräte?

Ja Nein

Sind Sie daran interessiert, bestehende Geräte zu aktualisieren oder Ihrem Setup neue Geräte hinzuzufügen?

Aktualisieren Erweitern

Besitzen Sie High-End HiFi-Geräte anderer Hersteller?

Ja Nein

Sind Sie an einer kompletten Linn Anlage interessiert oder möchten Sie Ihre bestehende Anlage erweitern?

Komplette Anlage Erweitern

Das Ende naht: CDs haben ausgedient. Warum CDs nicht ewig weiterleben sollten.

Auf dem Friedhof vergangener Audio-Technologien liegen viele große Namen begraben: Phongraphenwalzen, Schellackplatten, 8-Spur-Kassetten, Kassetten, MiniDiscs … Aber genau wie der Klassiker „The SIxth Sense“ gibt es ein Format, das immer weiter macht, weil es nicht weiß, dass seine Zeit abgelaufen ist. Die Rede ist von unserer guten alten Freundin, der Compact Disc.

Für immer der perfekte Klang?

Das war die große Versprechung der CD: der perfekte Klang, für immer. Aber natürlich lässt sich das nicht einhalten. CDs lieferten das Beste, was die Technologie der Zeit zu bieten hatte und das waren 44.1 kHz Sampling bei 16 Bits. In anderen Worten hören Sie eine massiv reduzierte Version des Originals, wenn Sie heute eine CD kaufen, die irgendwann in den letzten zehn Jahren aufgenommen wurde. Heute würde kein Studio dieser Welt sich trauen, eine Aufnahme zu machen, die eine Qualität von 192 kHz und 24 Bit nicht erreicht. Sich das auf einer CD anzuhören ist, wie sich ein Konzert aus dem Foyer anzuhören.

Ein anderes Problem der CD liegt in ihrem Dynamikbereich. Der liegt nämlich ungefähr zwischen 20 Hz und 20 kHz, ist also mit dem Hörbereich des Menschen vergleichbar. Musikinstrumente hingegen produzieren Klänge von über 50 kHz. Werden diese Klänge herausgefiltert, führt das zu Verzerrungen im hörbaren Frequenzbereich. In der Praxis bedeutet das, dass die niedrigsten und höchsten Frequenzen schlecht wiedergegeben werden. Und dabei lassen wir noch außer Acht, welchen Einfluss der CD-Spieler auf den Rest der Aufnahme hat. Das Drehen der CD lässt ein elektromagnetisches Feld entstehen und der Laser produziert seine eigenen Harmonien. Beides beeinflusst den Klang.

Für immer der perfekte Klang? Wohl eher niemals der perfekte Klang.

Es ist nicht so, dass wir es nicht versucht hätten. Tatsächlich haben wir einen der besten CD-Spieler aller Zeiten hergestellt.

Aber es macht nicht einmal Spaß, CDs zu durchsuchen. Plattenfirmen haben Platten von 12 Inches auf 12 Zentimeter geschrumpft und dabei gleich den Spaß mit minimiert. Niemand rahmt sich CD-Hüllen als Kunstwerk ein. Nicht einmal, wenn sie nicht verloren oder kaputt gegangen sind.

Wäre es nicht toll, das Praktische einer CD mit der Klangqualität eines modernen Aufnahmestudios zu verbinden?

Sie erraten nie, wo ich mit meiner Ausführung hin möchte.

Warum es an der Zeit ist, die CD endgültig zu verabschieden

Es gibt zwei Arten der digitalen Musik. Solche von mäßiger Qualität, die „eben so reicht“ und solche von so außergewöhnlicher Qualität, wie wir sie uns nicht hätten erträumen können. Während die CD sich mittlerweile eher Ersterem zuordnen lässt, hat sich das digitale Streaming voll und ganz Letzterem verschrieben.

Beim digitalen Streaming gibt es keine sich bewegenden Teile im Netzwerkplayer, die Makel hervorrufen könnten. Deshalb klingt sogar Musik von einer CD besser, wenn man sie streamt. Die Digitalisierung Ihrer bestehenden Mediathek könnte nicht einfacher sein; wir zeigen Ihnen, wie es geht. Streaming bringt sogar den Spaß am Stöbern zurück. Album-Covers werden in ihrer ganzen Pracht gezeigt und Sie haben direkten Zugriff auf Ihre gesamte Sammlung. Mit digitalem Streaming hören Sie die Studio-Master-Aufnahmen in ihrer vollen Pracht von 24 Bit und 192 KHz genau, wie sie im Tonstudio klingen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Streaming-Dienste wie Tidal oder Spotify zu nutzen und darüber neue Musik zu entdecken. Verwandeln Sie Ihre HiFi-Anlage mithilfe des digitalen Streamings in einen Hub für Ihr Heim-Entertainment, der High-End-Audio in jeden Winkel Ihres Hauses bringt.

Die Linn DS Familie an streamingfähigen Netzwerkplayern leistet all das und mehr. Außerdem haben sie etwas, das CDs definitiv nicht bieten: eine strahlende Zukunft.

Wir sind seit jeher stolz auf unseren zukunftsorientierten und zukunftssicheren Ansatz, und der steckt auch in jedem Linn DS: wenn wir mithilfe der Technologie etwas verbessern oder neue Funktionen einführen können, können wir all das an unsere Kunden weitergeben. Das iPad beispielsweise war noch ferne Zukunftsmusik, als wir 2007 den ersten Linn DS Netzwerkplayer auf den Markt brachten. Aber ein paar Jahre später brachten wir einfach eine simple intuitive App fürs iPad heraus, auf die jeder Besitzer eines Linn DS Zugriff hatte. Gratis.

Alle Linn DS Netzwerkplayer sind mit unserer unglaublichen Space Optimisation Technologie ausgestattet, die Ihre Anlage auf die akustischen Gegebenheiten Ihres Raums einstimmt und die Klangqualität unabhängig der Positionierung der Lautsprecher im Raum optimiert. Ein gratis Update für alle Linn DS Netzwerkplayer 2015.

Genau wie unsere Anlagen, bleiben wir an Ihrer Seite.

Verlieben Sie sich wieder neu in Ihre Musik

Aber die beste Funktion eines Linn DS ist nicht die Tatsache, dass Sie ihn beliebig erweitern, an Ihr Heim-Entertainment-System anschließen oder ihn zum Herzstück Ihres Multiroom-Klangerlebnisses machen können. Es ist die Tatsache, dass Sie sich dank ihm wieder neu in Ihre Musik verlieben können. Er bringt Ihnen Glücksmomente gleich jener, in denen ein Stück, das Sie jahrelang nicht mehr gehört haben, Sie daran erinnert, warum Sie es einmal in Dauerschleife hörten und tiefe Emotionen hervorgerufen werden.

Uns tut die CD leid - wirklich. Aber das digitale Streaming bietet besseren Klang, mehr Möglichkeiten und ist praktischer - als eine CD es jemals sein könnte. Und im Gleichtakt. Indem die Technologie immer intelligenter wird, wird auch das Streaming immer besser werden. Die CD ist eine Dampflok in einer Welt voller Elektro-Autos: eine ausreichend gute Technologie, die einfach nicht mehr gut genug ist.

Abbildung in der Kopfzeile mit freundlicher Genehmigung durch Senado Federal. Wiederverwendet und verändert unter Creative-Commons-Lizenzierung.

37.751 -97.822